Liebesgedichte.mobi

  Treu Gedenken
  Wenn ich an dich gedenke
  Bei stiller Nacht allein,
  Das geht mir durch die Seele
  Wie lichter Mondenschein;
  Das geht mit durch die Seele
  Wie lieblich Harfenspiel;
  Mir ist, ich hatte nimmer
  Der Freuden also viel.
 
  Mein Herz ist wie ein Ringlein
  Von eitel güldnem Glast;
  Du bist die klare Perle
  Und bist darein gefasst.
  So wie die Perl im Golde,
  So funkelst du darin,
  Und trägst auch mich beschlossen
  So fest in deinem Sinn.
 
  O dank dir's Gott, Herzliebster,
  Viel tausend, tausendmal,
  So viel als Veilchen blühen,
  Zu Ostern tief im Tal!
  So viel als Veilchen blühen,
  So oft gedenk ich dein;
  Das geht mir durch die Seele,
  Wie lichter Mondenschein.
  Emanuel Geibel 1815 - 1884
________________
zurück


Liebesgedichte.mobi Über die Liebe
Sehnsucht
Verlieben
Liebeserklärungen
Leidenschaft
Treue
Vermissen
Abschied
Liebeskummer
Trauer
Küssen
Herzmotive
Blumenmotive
Frühlingsgefühle
Erotik

Mobiles Netz

Liebesgedichte.mobi - Poesie über die Liebe. Aktueller Seitenbereich: Liebesgedicht - Treu Gedenken

Impressum
________________
copyright by Camo & Pfeiffer