Liebesgedichte.mobi

  O stille, still!
  Dereinst in schönen Tagen fand
  Ich Glück in einer lieben Hand;
  Wie viel ihr warmer Druck mir galt! -
  O stille, still! - Die Hand ward kalt!
 
  Einst tat auch mir ein süßer Mund
  Des Daseins schönste Rätsel kund;
  Ein Wort, ein Kuss - was gab ich drum! -
  O stille, still! - Der Mund war stumm!
 
  Einst hat auch mir in Sturmesnacht
  Ein Auge Tröstung zugelacht!
  Wie mir sein Blick zu Herzen sprach! -
  O stille, still! - Das Auge brach.
 
  Einst schlug auch mir im Menschenschwarm
  Ein Herz so treu, ein Herz so warm.
  Wir teilten Wonne, Kampf und Not. -
  O stille, still! - Das Herz ist tot!
  Ernst Scherenberg 1839 - 1905
________________
zurück


Liebesgedichte.mobi Über die Liebe
Sehnsucht
Verlieben
Liebeserklärungen
Leidenschaft
Treue
Vermissen
Abschied
Liebeskummer
Trauer
Küssen
Herzmotive
Blumenmotive
Frühlingsgefühle
Erotik

Mobiles Netz

Liebesgedichte.mobi - Poesie über die Liebe. Aktueller Seitenbereich: Liebesgedicht - O stille, still!

Impressum
________________
copyright by Camo & Pfeiffer