Liebesgedichte.mobi

  Lass tief in dir mich lesen
  Lass tief in dir mich lesen,
  Verhehl auch dies mir nicht,
  Was für ein Zauberwesen
  Aus deiner Stimme spricht.
 
  So viele Worte dringen
  Ans Ohr uns ohne Plan,
  Und während sie verklingen,
  Ist alles abgetan.
 
  Doch drängt auch nur von ferne
  Dein Ton zu mir sich her,
  Behorch' ich ihn so gerne,
  Vergess' ich ihn so schwer.
 
  Ich bebe dann, entglimme
  Von allzu rascher Glut,
  Mein Herz und deine Stimme
  Verstehn sich gar zu gut!
  Graf August von Platen 1796 - 1835
________________
zurück


Liebesgedichte.mobi Über die Liebe
Sehnsucht
Verlieben
Liebeserklärungen
Leidenschaft
Treue
Vermissen
Abschied
Liebeskummer
Trauer
Küssen
Herzmotive
Blumenmotive
Frühlingsgefühle
Erotik

Mobiles Netz

Liebesgedichte.mobi - Poesie über die Liebe. Aktueller Seitenbereich: Liebesgedicht - Lass tief in dir mich lesen

Impressum
________________
copyright by Camo & Pfeiffer