Liebesgedichte.mobi

  So halt ich endlich dich umfangen
  So halt ich endlich dich umfangen,
  In süßes Schweigen starb das Wort,
  Und meine trunknen Lippen hangen
  An deinen Lippen fort und fort.
 
  Was nur das Glück vermag zu geben,
  In selger Fülle ist es mein:
  Ich habe dich, geliebtes Leben:
  Was braucht es mehr, als dich allein!
 
  O decke jetzt des Schicksals Wille
  Mit Macht die Welt und ihre Zier,
  Und nur dein Auge schwebte stille,
  Ein blauer Himmel, über mir.
  Emanuel Geibel 1815 - 1884
________________
zurück


Liebesgedichte.mobi Über die Liebe
Sehnsucht
Verlieben
Liebeserklärungen
Leidenschaft
Treue
Vermissen
Abschied
Liebeskummer
Trauer
Küssen
Herzmotive
Blumenmotive
Frühlingsgefühle
Erotik

Mobiles Netz

Liebesgedichte.mobi - Poesie über die Liebe. Aktueller Seitenbereich: Liebesgedicht - So halt ich endlich dich umfangen

Impressum
________________
copyright by Camo & Pfeiffer