Liebesgedichte.mobi

  Herz in Unruhe
  Abendstern in blauer Luft,
  Berg und Wald in goldnem Duft.
  Aus der Ferne Glockenhall.
  Himmelsfrieden überall.
  Du nur, glühend Herz, allein
  Willst nicht still und friedlich sein.
 
  Lass dem Herzen seine Glut,
  Seinen Schlag, ob alles ruht,
  Wenn es kalt wird und erschlafft
  Stirbt die Liebe, stirbt die Kraft.
  Göttliches wird nur erlebt,
  Wo mit Kraft die Liebe strebt.
  Friedrich von Heyden 1789 - 1851
________________
zurück


Liebesgedichte.mobi Über die Liebe
Sehnsucht
Verlieben
Liebeserklärungen
Leidenschaft
Treue
Vermissen
Abschied
Liebeskummer
Trauer
Küssen
Herzmotive
Blumenmotive
Frühlingsgefühle
Erotik

Mobiles Netz

Liebesgedichte.mobi - Poesie über die Liebe. Aktueller Seitenbereich: Liebesgedicht - Herz in Unruhe

Impressum
________________
copyright by Camo & Pfeiffer