Liebesgedichte.mobi

  Der Königin
  Du stille, liebliche Gestalt,
  Du rührend junges Leben!
  Wer hat so frühe die Gewalt,
  Dir über mich gegeben!
 
  Nimmst ein mein Herz als Königin,
  Es läuten alle Glocken
  Und selig wogt's und strömt's dahin,
  Der Herrin zu frohlocken.
  Johann Georg Fischer 1816 - 1897
________________
zurück


Liebesgedichte.mobi Über die Liebe
Sehnsucht
Verlieben
Liebeserklärungen
Leidenschaft
Treue
Vermissen
Abschied
Liebeskummer
Trauer
Küssen
Herzmotive
Blumenmotive
Frühlingsgefühle
Erotik

Mobiles Netz

Liebesgedichte.mobi - Poesie über die Liebe. Aktueller Seitenbereich: Liebesgedicht - Der Königin

Impressum
________________
copyright by Camo & Pfeiffer