Liebesgedichte.mobi

  Frühlingslaube
  Die linden Lüfte sind erwacht,
  Sie säuseln und weben Tag und Nacht,
  Sie schaffen an allen Enden.
  O frischer Duft, o neuer Klang!
  Nun armes Herze, sei nicht bang!
  Nun muss sich alles, alles wenden.
 
  Die Welt wird schöner mit jedem Tag,
  Man weiß nicht, was noch werden mag,
  Das Blühen will nicht enden;
  Es blüht das fernste, tiefste Tal:
  Nun, armes Herz, vergiss der Qual!
  Nun muss sich alles, alles wenden.
  Ludwig Uhland 1787 - 1862
________________
zurück


Liebesgedichte.mobi Über die Liebe
Sehnsucht
Verlieben
Liebeserklärungen
Leidenschaft
Treue
Vermissen
Abschied
Liebeskummer
Trauer
Küssen
Herzmotive
Blumenmotive
Frühlingsgefühle
Erotik

Mobiles Netz

Liebesgedichte.mobi - Poesie über die Liebe. Aktueller Seitenbereich: Liebesgedicht - Frühlingslaube

Impressum
________________
copyright by Camo & Pfeiffer