Liebesgedichte.mobi

  Die Friedenskonferenz
  Was mag die Amsel pfeifen?
  Vom Weidenbaum tropft der Saft.
  Wer liebt, der will begreifen;
  Denn Lieb' ist Wissenschaft.
  Drum wird mir auch der kopf so heiß,
  Solang' ich noch nicht alles weiß,
  Und meine Hände fingern
  Nach tiefverborgnen Dingern.
 
  Du kleine Frauenfrage,
  Ich löse dich im grünen Lenz.
  Wir halten heut' im Hage
  Die Friedenskonferenz.
  Was soll das dumme Mieder, Kind?
  Abrüsten sollst du ja geschwind,
  Das ist Europas Wille;
  Drum halte mäuschenstille!
 
  Die Amsel guckt verstohlen
  Durch Erlenflimmergrün und pfeift.
  Ein tiefes Atemholen
  Die Gräserspitzen streift.
  Dann alles still. Am Weidenstumpf
  Hängt ein verlorner Mädchenstrumpf,
  Und dort zwei Stöckelschuhe -
  Nun hat Europa Ruhe!
  Edgar Steiger 1858 - 1919
________________
zurück


Liebesgedichte.mobi Über die Liebe
Sehnsucht
Verlieben
Liebeserklärungen
Leidenschaft
Treue
Vermissen
Abschied
Liebeskummer
Trauer
Küssen
Herzmotive
Blumenmotive
Frühlingsgefühle
Erotik

Mobiles Netz

Liebesgedichte.mobi - Poesie über die Liebe. Aktueller Seitenbereich: Liebesgedicht - Die Friedenskonferenz

Impressum
________________
copyright by Camo & Pfeiffer