Liebesgedichte.mobi

  Nelken
  Ich wand ein Sträußlein morgens früh,
  Das ich der Liebsten schickte;
  Nicht ließ ich sagen ihr von wem,
  Und wer die Blume pflückte.
 
  Doch als ich abends kam zum Tanz
  Und tat verstohlen und sachte,
  Da trug sie die Nelken am Busenlatz
  Und schaute mich an und lachte.
  Theodor Storm 1817 - 1888
________________
zurück


Liebesgedichte.mobi Über die Liebe
Sehnsucht
Verlieben
Liebeserklärungen
Leidenschaft
Treue
Vermissen
Abschied
Liebeskummer
Trauer
Küssen
Herzmotive
Blumenmotive
Frühlingsgefühle
Erotik

Mobiles Netz

Liebesgedichte.mobi - Poesie über die Liebe. Aktueller Seitenbereich: Liebesgedicht - Nelken

Impressum
________________
copyright by Camo & Pfeiffer